Fast in jedem Urlaubsland der Erde werden All Inclusive Reisen angeboten. Diese attraktiven
Pauschalurlaube beinhalten in der Regel neben der Unterkunft auch reichhaltige Buffets, Snacks und
Getränke sowie abwechslungsreiche Clubangebote. Hierzu zählen beispielsweise Animationsprogramme,
Freizeit- und Sportaktivitäten sowie spezielle Kinderaktionen. Hier erfahren Sie, worauf Sie bei
der Planung achten sollten, damit Ihr All Inclusive Urlaub auch wirklich ein pures Vergnügen wird.

All Inclusive – Angebote genau studieren

Anders als Sie vielleicht erwarten würden, wird bei jedem Reiseveranstalter der Begriff All
Inclusive anders ausgelegt, da diese Bezeichnung nicht einheitlich und klar definiert ist und es
keine festen Bestimmungen gibt, welche Leistungen inbegriffen sein müssen. Daher empfiehlt es sich,
dass Sie sich vor der Buchung genau informieren. Ebenso unterscheiden manche Veranstalter sowie
Clubhotels auch noch zwischen “All Inclusive Light” und “All Inclusive Plus”, was oft große
Unterschiede im Rahmen der Leistungen ausmacht. In vielen Fällen sind auch besondere alkoholische
Getränke, wie hochprozentiger Alkohol oder Longdrinks nicht mit inbegriffen. Auch bei der
Verpflegung gilt es genau hinzusehen, ob Snacks, der Nachmittagskaffee oder Lunchpakete für
Ausflüge angeboten werden. Auch beim Familienurlaub gibt es Unterschiede. In vielen Fällen wird
zwar eine kostenfreie Kinderbetreuung angeboten, doch oft ist diese nur auf Englisch, was die Kinder
eher irritiert und verunsichert. Nehmen Sie auch das Freizeitangebot genau unter die Lupe. Werden
auch wirklich Kurse oder Touren angeboten, für die Sie sich interessieren? Hilfreich vor der
Buchung der All Inclusive Reise ist es auch, die Kundenbewertungen zu lesen. Umgekehrt können aber
auch oftmals im Preis inbegriffene Cocktailgutscheine, Ausflüge oder gratis Wellnessangebote
schnell überlesen werden. Achten Sie also auf die kleinsten Details bevor Sie buchen.

Wann macht ein All Inclusive Urlaub Sinn?

Besonders für Urlauber, die Ihren Aufenthalt gerne rund um die Hotelanlage verbringen möchten, ist
All Inclusive die ideale Urlaubsart. Hier kommen Familien, Paare, Singles, Gays oder auch rüstige
Rentner voll und ganz auf ihre Kosten. Besonders lohnt sich All Inclusive für Genießer, die gerne
viel und oft schlemmen und solche, die sich gerne sportlich aktiv betätigen. Viele All Inclusive
Hotels haben sich je nach Lage auf wassersportliche Aktivitäten, Wander- oder Trekkingtouren oder
auch auf Tennis oder Golf spezialisiert. Für Familien mit Kindern bietet ein All Inclusive
Aufenthalt den Vorteil, dass er relativ “budgetsicher” ist. So müssen Sie als Eltern nicht immer
bei jedem Eis oder Softdrink mit den Kids verhandeln, das macht den Urlaub wesentlich entspannter.

All Inclusive – Kulinarische Highlights inbegriffen

Begeben Sie sich auf eine kulinarische Entdeckungsreise. Schlemmen und Genießen sind sicherlich die
wichtigsten Faktoren, die für einen All Inclusive Urlaub sprechen. Die Buffets in den Clubanlagen
bieten ein abwechslungsreiches und großes kulinarisches Angebot. Auch verwöhnte Gaumen,
Vegetarier, Veganer oder Allergiker finden hier meist ein umfangreiches Angebot an internationalen
und regionalen Gaumenfreuden. Auch Sonderwünsche werden immer gerne berücksichtigt. Am besten
klären Sie Ihre Essenswünsche direkt bei Ihrer Ankunft mit dem Service-Team ab. In den meisten
Fällen werden solche Wünsche gerne berücksichtigt. So können Sie auch im Urlaub unbeschwert
genießen. Oft wird in den Club-Anlagen einmal pro Woche ein besonderer Gastronomischer Event, wie
ein Live-Cooking, ein Gala-Dinner oder ein Grillabend im Freien veranstaltet. In vielen All
Inclusive Clubs erwartet Sie sogar ein sogenannter Well-Food Bereich, der besonders gesunde und
ausgewogene Ernährung bietet. Regionale Getränke, wie örtliche Weine, Biere und Softdrinks sind
meist bei den Speisen inkludiert. Achten Sie also darauf, dass Sie zum Essen kein ausländische
Exportbier oder teuren Champagner bestellen, denn diese Mehrkosten müssen Sie vor Ort zusätzlich
begleichen.

Freizeitangebote richtig nutzen

Die meisten All Inclusive Hotels bieten eine reichhaltige Palette an kostenfreien Freizeitangeboten
und Entertainmentprogrammen, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. So werden neben den
Klassikern wie Beachvolleyball, Fußball, Tennis oder Wassersport auch morgendliche Yogastunden oder
Meditationen am Strand. Auch Wassergymnastik oder Aqua-Zumba sowie viele tolle Fitnessangebote für
jung und alt gehören zum Clubangebot. Abenteuerlustige machen Bootsausflüge, Rafting oder
geführte Wander- und Mountainbike-Touren mit. Bustouren zu den schönsten Sehenswürdigkeiten mit
deutschsprachiger Reiseleitung runden einen rundum erholsamen All Inclusive Urlaub ab. Verpassen Sie
auch nicht die abendlichen Unterhaltungs- und Animationsprogramme, die in Ihrem Club angeboten
werden. Doch bei all dem Trubel und der Action sollte auch die Erholung nicht zu kurz kommen, denn
schließlich ist All Inclusive kein Wettbewerb. Daher sollten Sie die schönsten Wochen des Jahres
entspannt genießen und ganz in Ihrem Tempo verbringen.

Haftungsausschluss: Unser Service ist nicht als finanzielle Beratung zu verstehen. Wir helfen unseren Lesern durch unparteiische Informationen und Anleitungen, fundierte Entscheidungen zu treffen. Gegebenenfalls können wir Partnerunternehmen vorstellen, die Dienstleistungen oder Finanzprodukte anbieten.

*